Sammelshooting

Es ist schon wieder passiert. Aber zum allerletzten Mal, ich schwöre…

Das Problem eines Fotoshootings ist, dass es grundsätzlich Lust auf MEHR macht. Als ich vor einigen Wochen zu einem sogenannten „Sammelshooting“ auf einen Pferdehof eingeladen wurde, war meine Bedenkzeit nur (erschreckend) kurz. Zwar habe ich schon sehr schöne Herbstbilder von der Fotografin Miriam Heidt im letzten Jahr erhalten. Aber es gibt ja noch einige andere Fotografen und Fotografinnen, die sehr viel in der näheren und weiteren Umgebung umherreisen und ihre Dienste anbieten.

In diesem Fall war es die Fotografin Anja Blum, die einen ganzen Tag lang für mehrere Interessenten zur Verfügung stand. An einem heißen Sommertag entstanden Fotos von freilaufenden Pferden, Reitstudien, Kostümbilder, Pferd-Reiter-Portraits und „Romantik-Sommer-Portraits“. Zu dieser Kategorie gehören eindeutig meine Bilder, die ich mit Leihpony Susi machen durfte. Fast fühlte ich mich wie eine „Blumenfee“ (schmunzel), obwohl der Ablauf eines zeitlich streng eingeteilten Shooting-Tages stressiger ist, als es nachher die Fotos glauben lassen.

Wie auch immer: Es war ein abwechslungsreicher, bunter Tag mit vielen Eindrücken und einem hübschen Ergebnis … damit meine ich die Schimmel-Shetty-Stute mit den großen, dunklen Augen und der langen Mähne ! Danke Susi, danke Anja Blum!

 

Foto: (c) Anja Blum / Anja-Blum.Com




Autor: Margrit Baumgärtner

margritbaumgaertner@web.de


Fotograf/Künstler: © Anja Blum / www.anja-blum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2018/07/05/sammelshooting/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.