Die Wachkatze

Wohl dem, der eine Katze hat,
das will ich gerne schreiben,
die Katz, die gute Menschen mag,
wird Böse gern vertreiben.

Nala, heißt das Katzentier,
von dem ich hier erzähle
und das ich voller Freude hier
zum Held des Tages wähle.

Nala fand es unerhört
und hatte sich beschwert,
als jemand seinem Frauchen jüngst
die Schubladen geleert.

Nala hatte Krach gemacht
und immerzu miaut,
bis Frauchen nach dem Grund dafür
ins Wohnzimmer geschaut.

Der Einbrecher ist weggerannt,
es schien ihm sehr geboten,
man weiß nicht, ob’s das Frauchen war
oder Angst vor scharfen Pfoten.

 

Foto: detapo / CC0 Creative Commons / pixabay.com




Autor: Gerhard P. Steil

gerhardsteil@t-online.de


Fotograf/Künstler: © detapo / CC0 Creative Commons / www.pixabay.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2018/03/08/die-wachkatze/

1 Kommentar

  1. Hier ist die URL zum Zeitungsartikel, der die Inspiration für dieses Gedicht lieferte. http://www.fnp.de/rhein-main/blaulicht/Ruesselsheim-Katze-Nala-verjagt-Einbrecher;art25945,2927046

    Hätte ich drei KatzenDAMEN gehabt, wären die Einbrecher bei mir vielleicht gar nicht erst ins Haus rein. Weiber verstehen keinen Spaß, wenn jemand in ihrem Zeug kramt. Meine Katzendame Dusty war da auch sehr eigen.

    Ich war ja schon froh, dass meine drei riesigen Kater sich wenigstens in Sicherheit gebracht haben und nicht noch durch die wagenweit offen stehende Balkontür ins Freie gelaufen sind.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.