Die Valentins-Tragödie

dpa-Meldung vom 17.Februar 2014, nach der es eine junge Frau ihrem Liebsten nicht verzeihen konnte, dass er ihr keine Geschenke zum Valentinstag überreichte.

Es ist am Tag des Valentin
nicht wirklich angemessen
Geschenke oder Blumen
für die Liebste zu vergessen.

In Blaustein ist es jedenfalls
vor kurzem erst geschehen,
dass dummerweis ein junger Mann
das leider übersehen.

Es ging entsprechend übel aus,
die Liebste griff zum Messer
und glaubte, wenn sie steche ihn,
wär’s für die Liebe besser.

Am Ende war‘s die Polizei,
die Hilferufe hörte
und grade noch zur rechten Zeit
die wilde Dame störte.

Der junge Mann, in seiner Not,
ist schnell davon gelaufen
und wird zum nächsten Valentin
bestimmt was Schönes kaufen.

 

Abbildung: (c) Tim Reckmann / pixelio.de




Autor: Gerhard P. Steil

gerhardsteil@t-online.de


Fotograf/Künstler: © Tim Reckmann / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2018/02/14/die-valentins-tragoedie/

2 Kommentare

  1. dieser Messerstecherin würde ich als Mann eher einen Tritt in den Allerwertesten geben, aber sicherlich keine Blumen kaufen, lustig geschrieben.

    LG Uschi

  2. Ich bin auch absolut sicher: Wenn der junge Mann in den Folgejahren ein Valentinsgeschenk kauft, dann sicher für jemand anderen!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.