Das darf doch wohl nicht wahr sein!

Max ist eine Seele von Kater,
er ist ein liebevoller Vater
und ein rücksichtsvoller Ehemann,
der, falls nötig, viel einstecken kann.

Er sieht das Gute in Katz und Maus,
lässt seine Launen an Keinem aus
hat stets das Wohl der andren im Sinn,
deren Freude ist ihm ein Gewinn.

Max lässt Ratten und Mäuse leben,
sie ihm viel Befriedigung geben
ihr Gewusel und Piepsen er mag,
seit ’ne Maus ihm schwer im Magen lag.

Am Lebendigen Max sich erfreut,
die Mäusejagd er zutiefst bereut
schützenswert sind die Nager für ihn,
Kater sagen ihm nach einen Spleen.

 

Foto: (c) www.JenaFoto24.de / pixelio.de




Autor: Ingrid Baumgart-Fütterer

i.treegarden@t-online.de


Fotograf/Künstler: © www.JenaFoto24.de / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2018/01/12/das-darf-doch-wohl-nicht-wahr-sein/

1 Kommentar

  1. Das ist ein echter Schmusekater, so einen gibt es eher selten, LG Uschi

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.