Das Vermeidbare

So lang der Rasen grün und Regen plädderte
so manche Drossel noch den Boden nach Würmern fledderte.
Nun hat sich eine dünne, weiße Decke übers Grün gelegt.
Das Futterhaus ist gut gefüllt, doch nichts was fliegt sich regt.
Kein Vogel kommt zu dem vermeintlich Futterparadies
Es ist, als ob lebendige Natur den Garten meidet und verließ!
Ihr Bunten, Braunen Schwarzen im Gefieder
wollt´ euch verwöhnen, kommt doch bitte wieder!
Nichts rührt sich an dem verlassenen Futterhaus.
Ein unsichtbares „Meide mich“ hängt da ein Schild wohl aus!

 

Foto: (c) Carl-Ernst Stahnke / pixelio.de




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Carl-Ernst Stahnke / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2017/12/11/das-vermeidbare/

1 Kommentar

  1. Ich würd‘ ein Schild hinhängen: „Vermeid-Bar“. 😀

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.