Die Mäusefamilie

Im Keller von den Maiers
da wohnt Familie Maus.
Die wollen auch bei Sonnenschein
nicht aus dem Keller raus.

Im Keller von den Maiers
steht viel zum Knabbern rum.
Da wohnen nun die Mäuse
und ziehen nicht mehr um.

Der Pepi ist der Jüngste
von der Familie Maus .
Er fragte mal den Vater:
„Wann geh‘ n wir denn mal raus? “

Der Vater sagt ganz leise:
„Das geht nicht , kleiner Fratz!
Da liegt doch auf der Lauer
den Maiers ihre Katz ‚! “

Mausi, Kathi, Lenchen ,
Pepi, Willi, Klaus ,
Mausemann und Trine
so heißt Familie Maus .

Aus die Maus.

(c) Heike Diehl.
Dieses Gedicht schrieb ich mit elf Jahren. Es war mein erstes Werk.

Foto: (c) domec kopol / Pixabay.de




Autor: Heike Diehl

diehlheike4@gmail.com
www.heikeskunterbuntergedichteblog.jimdo.com


Fotograf/Künstler: © domec kopol / www.pixabay.de

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2017/10/26/die-maeusefamilie/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. An diesem Jugendwerk sieht man, liebe Heike, dass du ein Naturtalent bist ! So ein nettes Mäusegedicht !

    Liebe Grüße von Margrit

  2. Ich find’s auch sowas von klasse! Früh übt sich …

    • Steil on 29. Oktober 2017 at 12:14
    • Antworten

    Das Gedicht finde ich ganz toll.
    Jetzt glaube ich auch zu wissen, warum sich unser Jackomo so gerne im Keller aufhält.
    Und ich ahne auch, wieso er sich immer so akribisch das Maul ableckt, wenn er wieder rauskommt.
    Schöne grüße Gerhard

  3. Von Whiskas und von Kitkat
    Da wird die Katze niemals satt.
    Lust auf ein paar Mäuse hat‘ se
    Arme Mäuschen – glückliche Katze .
    Lieben Gruss Heike

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.