«

»

Baumgaertner

Beitrag drucken

Stallgespräch

Hallo Herr Nachbar von Box 3,
wie gerne käme ich vorbei,
doch noch trennen uns Boxenwände,
wenn ich auch Freiheit besser fände.

Die Stute von links gegenüber
guckt jeden Tag ein wenig trüber.
Ihr ist so langweilig im Stehen,
kann auf der Stelle sich nur drehen.

Siehst du den Wallach müde nicken ?
Probleme hat er mit dem Rücken.
Den Reiter kann er kaum noch tragen,
kein Mensch bemerkt sein Unbehagen.

Wir warten auf den Koppelgang,
Stunden im Stall sind viel zu lang.
Im Stillstand geht es uns nur schlecht,
Bewegung ist doch Pferderecht !

Foto: (c) Margrit Baumgärtner




Autor: Margrit Baumgärtner

margritbaumgaertner@web.de


Fotograf/Künstler: © Margrit Baumgärtner / privat

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2017/02/23/stallgespraech/

2 Kommentare

  1. Gerhard

    na ja, nicht mehr lange und die Tiere sind wieder draußen. Dann macht auch uns Menschen das Spazierengehen wieder mehr Spaß, wenn wir die prächtigen Tiere auf der Weide beobachten dürfen.
    Gruß Gerhard

  2. Margrit Baumgärtner

    Ja, bald wird wieder „angeweidet“, denn man muss die Pferde sehr langsam wieder an die Grasfütterung gewöhnen, sonst werden sie krank. Leider haben immer noch viele Pferde nur 1-2 Stunden Ausgang am Tag, das ist relativ wenig für diese „Lauftiere“. Andere (glücklichere) Pferde leben in Offenstallhaltung, sie haben den ganzen Tag die Möglichkeit, sich zu bewegen. So sollte es sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.