Das Rotkehlchen

Im Unterschied zum braunen Spatz
schmückt seine Brust ein roter Latz.

ER liebt, zu baden und zu sonnen,
genießt des Gartens Frühlingswonnen.
Sein „Tisch“ ist reichlich schon gedeckt,
sofern die Speisen er entdeckt!

Früh ist er wach, voll Lebenslust,
singt herrlich, trillert, wirbt bewusst;
sehnt einzig sich nach einer Braut;
ganz seinem Balzgesang vertraut!

Tatsächlich ist er jetzt vermählt,
die Amsel einem Spatz erzählt …

Foto: (c) Rosel Eckstein / pixelio.de

Foto: (c) Rosel Eckstein / pixelio.de




Autor: Christa Maria Beisswenger




Fotograf/Künstler: © Rosel Eckstein / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2016/03/24/das-rotkehlchen-3/

1 Kommentar

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 24. März 2016 at 08:05
    • Antworten

    Vogelgezwitscher ist zu hören,
    der Frühling naht – ich kann es schwören!
    Die Spatzen schimpfen ziemlich laut,
    eifrig wird schon am Nest gebaut.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.