Seltsam

Ein Bachstelzchen wippt Stert bewehrt
fröhlich auf unserem Rasen.
Es fühlt sich da ganz unbeschwert,
weil wir ´s in Ruhe lassen.

Doch hab´ beim Hinsehen ich entdeckt,
seltsam gezeichnet sein Gesicht:
es ist ganz sonderbar gefleckt.
woher das kommt, ich weiß es nicht.

Ich ahne, daß ´ne Stelze ging
mal fremd mit einem anderen Gefieder,
an dem sie wohl mit Liebe hing!
So etwas geschieht schon hin und wieder.

Foto: (c) Susanne Schmich / pixelio.de

Foto: (c) Susanne Schmich / pixelio.de




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Susanne Schmich / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2015/08/07/seltsam/

2 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 7. August 2015 at 10:21
    • Antworten

    Was du wieder gleich denkst, Hans (grins)…vielleicht ist es nur eine Laune der Natur?!

  1. Lieber Hans, ja, Tier sind eben auch nur Menschen, LG Uschi.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.