Zur Biologie des Hummelschwebers

Der Hummelschweber liebt die Sonne
und Nektar ebenfalls. Voll Wonne
erzeugt er Töne in Frequenzen,
die schon ans mückenhafte grenzen,
macht ähnlich wie ein Taubenschwänzchen
vor Blüten erst ein Anstandstänzchen
und gilt als Larvenparasit.
Die Artbeschreibung wär somit
beendet. Wenn ich richtig liege,
ist dieses Tierchen eine Fliege.

Foto: © Christiane Heuser / pixelio.de




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © Christiane Heuser / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2014/06/24/zur-biologie-des-hummelschwebers/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 24. Juni 2014 at 09:14
    • Antworten

    Hätte Ingo zu meiner Schulzeit Biologie unterrichtet, hätte das Fach mir viel mehr Freude gemacht !

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 24. Juni 2014 at 10:47
      • Antworten

      Freut mich, Margrit, wenn du meinem „Biologieunterricht“ gerne folgst. 🙂 LG Ingo

  1. Na das ist ja wieder eine Insektenart, die mir völlig ungekannt war. Ich schließe mich dem Kommentar von Margrit an.

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 24. Juni 2014 at 11:45
      • Antworten

      Ja, Hans, es gibt immer wieder Neues zu entdecken – und zu bedichten. 🙂 LG Ingo Danke!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.