Bildungshunger?

Tiere sind normalerweis *
mit Schlauheit nicht geschlagen,
weil sie sich nicht unnötig
mit Lernprojekten plagen.

In Schweden hat ein Elch gemeint,
das kann man so nicht lassen
und wollte offensichtlich
keinen Unterricht verpassen.

Also ist er kurzerhand
(was leider schlecht gelungen)
durchs Fenster einer Schule
ins Gebäude eingedrungen.

Ein Happy-End gab’s leider nicht,
der Elch ist dumm gestorben,
den Schülern hat es außerdem
die Stimmung leicht verdorben.

*Betonung liegt auf „normalerweis“,weil es immer wieder Tiere gibt, die den Menschen das Gegenteil beweisen.

Pressemeldung aus Göteborg vom 4.6.2014, nach der ein stattlicher Elch durch das geschlossene Fenster einer Schule sprang.

Illustration: © Gerhard P. Steil

Illustration: © Gerhard P. Steil




Autor: Gerhard P. Steil

gerhardsteil@t-online.de


Fotograf/Künstler: © Gerhard P. Steil / privat

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2014/06/04/bildungshunger/

3 Kommentare

  1. Ich habe die Pressemeldung heut Früh auch gelesen und erst gelacht … bis ich las, dass der Elch seine Bildungsbemühungen leider nicht überlebt hat. Schade.

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 4. Juni 2014 at 15:23
    • Antworten

    Ein schrecklicher Vorfall, aber wunderbar dargestellt.

  2. Auch wenn der Elcch das Leben ließ,
    man seinen Bildungshunger pries

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.