Nomenklatur

Den Sch w a n z des Damwilds nennt man Wedel,
die Hörner oben auf dem Schädel
benennt der Jäger mit Geweih,
der Schädel selbst heißt Haupt, die zwei
so netten Augen sind die Lichter,
der Rest ist sprachlich auch nicht schlichter.
Dem Tier ist’s gleich – es kann nicht lesen –
es frisst daher anstatt zu äsen.

Illustration: Rechtefrei

Illustration: Rechtefrei




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © Unbekannt / CD mit rechtefreien Bildern

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2014/04/15/nomenklatur/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Genau! Dem Wildtier ist es piepegal
    ob Äsung oder Mittgasmahl!

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 15. April 2014 at 17:32
      • Antworten

      Genauso ist es Hans! Danke dir, du bist ja auf diesem Gebiet anerkannter Spezialist! LG Ingo

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 15. April 2014 at 16:42
    • Antworten

    Man „wedelt“ auch gern durch das Haus,
    danach sieht es dann sauber aus.

    Mit sauberen Grüßen wünsche ich jetzt schon ein frohes Osterfest und verabschiede mich für ca. 2 Wochen !

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 15. April 2014 at 17:30
      • Antworten

      Danke und ebenfall schöne Ostern, Margrit! LG Ingo

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.