Schicksalsschmied

Ein sichtbeschränkter Auerhahn
stieß fliegend an die Mauer an.
Streng tadelnd sprach die Auerhenne,
das war die Hinterwand der Tenne.
Als Antwort fragte drauf der Hahn,
du dummes Huhn, was geht’s dich an?
Als freier Vogel flieg ich gegen
– was immer – Türen meinetwegen;
flog in ein Fenster und war tot.
Die Henne starb an Kugelschrot.

Illustration: Eward Lear (1812 – 1888), gemeinfrei

Illustration: Eward Lear (1812 – 1888), gemeinfrei




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © Eward Lear (1812 – 1888) / Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Dies gilt für alle Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 100 Jahren oder weniger nach dem Tod des Urhebers. Diese Datei wurde als bar jeglicher bekannter Einschränkungen des Urheberrechts, einschließlich verbundener und benachbarter Rechte erkannt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2014/04/09/schicksalsschmied/

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 9. April 2014 at 07:31
    • Antworten

    Mit Brille wär das nicht passiert…!
    (Was keinen Hahn mehr interessiert…)

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 9. April 2014 at 09:46
      • Antworten

      Ja, Auerhahnbrillen sind noch uimmer nicht in jedem Fachhandel zu finden. Leider. Danke Margrit. LG Ingo

  1. Als Kind dachte ich immer, das Tier hieße „Aua-Hahn“. 😉 Wäre in dem Fall ja nicht ganz verkehrt gewesen …

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 9. April 2014 at 09:47
      • Antworten

      Ich danke für die Anregung zu einem weiteren Auer (Aua)-hahn Gedicht. )D

      1. 😀 Im Flur der elterlichen Wohnung hing ein kleines Gemälde, das einen Auerhahn zeigte. Deshalb war mir der Vogel schon im Kindergartenalter ein Begriff. Nur den Namen hatte ich nicht richtig verstanden.

        Jetzt muss ich tatsächlich mal gucken, ob das Bild noch irgendwo im Elternhaus zu finden ist … Womöglich hängt es immer noch im Flur, nur ich nehme es nicht mehr wahr.

  2. Wenn Auer-hähne blindlings fliegen
    sie öfter dann auch „AUA“ kriegen.

  3. Michael Luz hat in seinen „Tagesillus“ den Auahahn schon drin:
    http://www.michaelluz.de/index.php?id=home

    Tagesillustration vom 10.04.

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 10. April 2014 at 14:18
      • Antworten

      Ein tatsächlicher Aua-Hahn! 😀

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.