«

»

Geier

Beitrag drucken

Mein Veilchenweg

Jetzt gibt es schon richtig schöne Tage. Die Sonne schaut hinter den Wolken hervor. Die Krokusse, Gänseblümchen und Veilchen blühen, dass es eine wahre Freude ist. Man traut sich wieder vor das Haus und freut sich, denn es duftet so wunderbar nach Frühling. Man kann weit ins Land schauen und so manchen Goldregen beobachten, wie er seine kleinen goldgelben Blüten öffnet.

Auch mein Kater schnuppert und freut sich, und die Vögel singen schon ihre Lieder. Ich bin auf der Suche nach neuen Wegen. Ist ein wenig beschwerlich, seit ich nicht mehr so sicher zu Fuß bin. Und vor einigen Tag habe ich einen kleinen schmalen Weg gefunden, der zwischen zwei Häusern ins freie Feld führt. Auf dem Lande gibt es das noch.

Mein Kater läuft meistens mit mir spazieren, und so bin ich nicht alleine. Einen kleinen quittegelben Zitronenfalter habe ich auch schon entdeckt, sogar eine Hummel sah und hörte ich, ihr lautes Brummen läutete den Frühling ein. Und als ich den kleinen schmalen Weg ganz langsam hinunter ging, da sah ich sie, die kleinen zarten Veilchen. Und sie dufteten so zauberhaft und erinnerten mich an das Parfum meiner Großmutter und an ihre Veilchenpastillen.

Ganz vorsichtig grub ich ein paar aus und setzte sie in meinen Garten an eine geschützte Stelle, da blühen sie schon und erfreuen mich mit ihrer Schönheit und ihrem wundervollen Duft. Den schmalen Weg habe ich „Veilchenweg“ getauft und ich freue mich, dass es ihn gibt, meinen Weg, den ich gefunden habe.

Foto: © Petra Bork / pixelio.de




Autor: Ursula Geier

UrsulaGeier@web.de
www.urska.jimdo.com


Fotograf/Künstler: © Petra Bork / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2014/03/25/mein-veilchenweg/

3 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    Als wir eine zugelaufene Katze hatten, ist diese auch mit uns spazieren gegangen, jedenfalls in der näheren Umgebung, wo sie sich noch sicher fühlte. Sie hat auch beim Garten des nahegelegenen Kindergarten auf unseren kleinen Sohn aufgepasst !

  2. Ingo Baumgartner

    Beschaulicher Spaziergang, beschaulich geschildert. LG Ingo

  3. Ursula Geier

    Hallo Ihr Lieben

    ich freue mich, wenn euch meine Geschichte gefällt, es war aber auch ein herrlicher Tag. Und mein Kater geht echt gerne mit mir spazieren. Heute hat mich meine Schwester angerufen und gesagt, dass Veilchen unter Naturschutz stehen und nicht ausgegraben werden dürfen. Blöd, denn in meinem Garten wachsen sie doch weiter und vermehren sich.Aber das muss ich nicht verstehen, ich schaue sie jeden Tag an und freue mich an ihrer zarten duftenden Schönheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.