«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Auf geht ´s

Es sitzt in seinem Hamsterrad
ein Hamster, der das Laufen satt.
Das Rad zeigt keinerlei Bewegung,
der Hamster zeigt auch keine Regung.
Ist er erschöpft, ist er gestorben?
Nein, jeder Spaß ist ihm verdorben.
Den Ausstand hat er sich erdacht,
zum Gewohnheitstier hat man ihn gemacht!
So klein der Kerl – ihm ist bewußt,
ein solcher Wandel ist bestußt!
In die Gewohnheit eingebettet,
hat er sich dennoch raus gerettet.
Was so ein kleiner Hamster kann –
kann auch der Mensch.
Na also dann …

Foto: (c) Th. Reinhardt / pixelio.de




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Th. Reinhardt / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2014/03/03/auf-geht-s/

2 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    Das ist mal wieder „fabelhaft“, Hans. Du findest immer die richtige „Brücke“ vom Tier zum Mensch.

  2. Hans Witteborg

    Danke Margrit, du hast immer so wunderbar zutreffende Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.