«

»

Baumgaertner

Beitrag drucken

Schönheiten in Dubai

„Spieglein, Spieglein an der Wand …“,
die Frage ist uns wohl bekannt,
denn schön zu sein ist höchstes Gut.
Das Konkurrieren bringt Disput.

Bei Miss-Wahlen herrscht rauher Ton
und nur die Erste sieht den Lohn.
Selbst Tiere werden streng vermessen,
mit Schönheitswahn muss man sie stressen.

Es wundert kaum, dass auch ein Scheich,
der selbstbewusst und ziemlich reich,
den Schönheitswert von Tieren misst
und keine Kleinigkeit vergisst:

Kamel-Schönheit nach strenger Norm,
nach Körperbau und Höckerform,
Gesichtsausdruck und Wimpernlänge,
Begutachtung mit stolzer Strenge.

Und wenn sein Trampeltier gewinnt,
er Ruhm und Ansehen gewinnt.
Armes Kamel und reicher Scheich,
der Wahn ist weltweit immer gleich.

(c) Zillertaler2000 / pixelio.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Autor: Margrit Baumgärtner

margritbaumgaertner@web.de


Fotograf/Künstler: © Zillertaler2000 / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2014/02/13/schoenheiten-in-dubai/

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. edithtg
    edithtg

    DSDS = Dubai sucht das Superkamel? 😀 Oder Dubai’s Next Top Camel?

    1. Margrit Baumgärtner

      Tolle Idee !!

  2. Heike Diehl

    Recht hast du, Margrit
    Den Menschen geht es um Geld und Ruhm und die Tiere sind nur ihre “ Ware „.
    Ich finde es einfach egoistisch, aber so ist der Mensch nun mal.
    Super dein Gedicht

    1. Margrit Baumgärtner

      Herzlichen Dank, Heike !

  3. Hans Witteborg

    Was bleibt den armen Scheichs dennn übrig als nur Kamele zu betrachten,
    denn ihre Frauen sind verhüllt, das muß man doch beachten!
    Doch auch Kamele haben Wimpern und Rundungen fast wie diei Frauen,
    da lohnt sich doch beim Wettbewerb genauer hinzuschauen..
    Bei tausend und auch einer Nacht, bei Wasserpfeife und Canel,
    da wurde mancher Scheich ganz schnell auch selber zum Kamel

    1. Margrit Baumgärtner

      Du bringst es wieder auf den Punkt, Hans ! (Lach)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.