Unnützes Teil aber doch bequem

Ich bin Samy, der Kater von meinem Frauchen. Und ich habe euch auch berichtet, dass mein Herrchen ins Krankenhaus gekommen ist und dann nicht mehr nachhause kam. Das war eine scheußliche Zeit. Die ganze Familie, das sind die Töchter von Frauchen und deren Töchter, das sind die Enkelkinder von Frauchen, liefen nur noch heulend herum.

Mir gefiel es gar nicht mehr zuhause, aber ich konnte die Heulenden doch nicht einfach alleine lassen. Besonders mein Frauchen nicht, sie hatte jetzt nur noch mich und sie sprach auch immer mit mir. Oft konnte ich sie nicht verstehen, weil sie immer nur heulte und dann ganz undeutlich sprach. Natürlich hörte ich ihr zu und versuchte sie zu trösten. Ich miaute und schnurrte und legte mich neben ihr Kopfkissen, dann streichelte sie mich und sagte: “lieber guter Kater du“, das tat mir auch gut.

Aber irgendwie wurde sie seltsam, neuerdings schimpfte sie mit mir, wenn ich nach draußen wollte, früher hat sie das nie getan. Okay, ich ging meistens zu dem einen Fenster hinaus und wollte zum anderen wieder rein. Anscheinend war ihr das plötzlich zuviel und sie sprach von einer Katzenklappe.

Einige Zeit später kam ein Paket und darin war diese Katzenklappe. Die gefiel mir überhaupt nicht, und sie schien mir viel zu klein für mich. Wie sollte das jetzt weiter gehen, wo sollte die denn hin? Dann kam der Schreiner und baute das Glas aus der Türe aus und schraubte und siehe da, die Katzenklappe war in der Türe eingebaut.

Ich sollte da durch gehen, wollte ich aber nicht, ich stellte mich dumm. Setzte mich vor die Klappe und miaute. Frauchen fiel darauf rein und hielt mir die Klappe auf, jetzt ging ich nach draußen. Aber rein ging ich nicht, ich setzte mich vor das Fenster und miaute, aber Frauchen kam nicht. So, jetzt würde ich so lange raus und rein gehen, bis Frauchen das Klappern der Katzenklappe nerven würde.

Tja, da hatte ich mich getäuscht, sie reagierte überhaupt nicht, schlief selig in ihrem Sessel. Okay, irgendwie ist die Katzenklappe gut für mich, ich kann raus und rein so oft ich will, und muss nicht immer warten bis Frauchen mich raus lässt. So gesehen sind Katzenklappen gut für mich und mein Frauchen.

(c) World of Oddy / flickr.com / Creative Commons

(c) World of Oddy / flickr.com / Creative Commons

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Autor: Ursula Geier

UrsulaGeier@web.de
www.urska.jimdo.com


Fotograf/Künstler: © World of Oddy / flickr.com / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen: Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen). Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeitest, abwandelst oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwendest, darfst du die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch, vergleichbar oder kompatibel sind. http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/legalcode

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2014/02/11/unnuetzes-teil-aber-doch-bequem/

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Hallo Frau Nebel

    ich habe mich riesig gefreut, dass meine Katzengeschichte so schnell eingestellt war. Danke, jetzt kann ich jede noch so kleine Freude gut gebrauchen. Lieben Gruß Ursula Geier

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 12. Februar 2014 at 10:05
    • Antworten

    Samy wird die Vorzüge dieser Klappe sicher noch kennenlernen, auch wenn er sich anfangs etwas „dumm“
    gestellt hat.

  2. Hallo Margit

    danke für den netten Kommentar. Gut dass ich von Ihnen höre, ich habe die mail vom Tierschutz in Freilassing verlegt, könnten Sie mir weiter helfen, danke, lieben Gruß Uschi.

      • Baumgaertner
      • Margrit Baumgärtner on 12. Februar 2014 at 17:21
      • Antworten

      Liebe Ursula, auf der HP des Tierheims habe ich folgende mail-Adresse gefunden:
      info@tierschutzverein-freilassing.de

  3. Liebe Margit

    danke für die schnelle Antwort. ich habe das kleine Büchlein wo damals gedruckt wurde verschenkt und möchte gerne wieder eines haben, Gruß Uschi.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.