«

»

Rosmaringo

Beitrag drucken

Lacerta agilis, die Zauneidechse – samt Verwandtschaft

Alleine das Wort Eidechse verweist auf die Tatsache, dass diese Tiere aus Eiern schlüpfen, wie zum Beispiel die Bergeidechse, die Waldeidechse und die Blindschleiche, die lebende Junge zur Welt bringen. Also ist es vielleicht doch nicht das Ei, sondern der Eid, der den Echsen vorangestellt ist?

Wie trennt man das Wort „Eidechse“? Ei=dechse geht aus besagten Gründen nicht, außerdem gibt es nirgendwo auf der Welt Dechsen. Bleibt also nur Eid=echse. Echsen gibt es und Eid ist ebenfalls ein geläufiger Begriff.

Nach dieser Feststellung läuten so manche Alarmglocken. Welchen Eid haben die Reptilien geleistet, welchen Schwur wo und wann abgelegt? Vor allem aber, warum? Gibt es unter ihnen auch Meineid-Echsen. Welche Strafe erwartet diese? Und was, bitte, ist ein Zauneid? Ein Schwur an der Grundstücksgrenze?

Fragen über Fragen! Viel leichter tut man sich da schon mit den Vertretern der großen Echsenfamilien. Man grübelt nicht lange nach, sondern merkt sich die Namen einfach. Wer kennt nicht die herzigen Ginkos oder die heftig nickenden Agaven? Die kurzbeinigen Skunke, wie der Apotheker-Skunk, laufen dir schon in Griechenland über den Weg. Jeder Südamerika-Reisende wird von den mächtigen Grünen Legionen beeindruckt sein, so wie der Fernreisende von den Kommoden-Merianen Haarsträubendes zu berichten weiß. Es ist durchaus möglich, dass du für die genannten Echsen Namen wie Gecko, Agame, Skink, Leguan und Waran hörst oder liest, nun gut, so kann man diese seltsamen Tiere auch nennen. Jeder, wie er mag.

Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass sich für die Zubereitung von Eidechseneierspeise einzig und allein Eidechseneier eignen. Achte darauf, dass die Eier von glücklichen Eidechsen aus Bodenhaltung stammen. Eidechsenfreunde essen überhaupt nur Eier von frei laufenden Eidechsen.




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © Stephan Bratek / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2014/02/06/lacerta-agilis-die-zauneidechse-samt-verwandtschaft/

3 Kommentare

  1. Hans Witteborg

    Beim Grübeln über EI oder EID habe ich den Feuersalamander ganz vergessen, der mir zwischenzeitlich
    das Haus angezündet hat. Das kann ich beschwören und nehme es auf meinen EID…ECHSE!

    1. Ingo Baumgartner

      Ja, ich bin auch sauer, wenn im Herbst die Salamander auf das Haus zu kriechen. Ich stelle da den Feuerlöscher immer gleich vor der Tür ab. 😀 LG Ingo

  2. W.R.Guthmann

    Da ist das bestimmt eine Meineidechse, die beim Rechtsanwalt unter dem Tisch liegt und an meinem Hosenbein knabbert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.