Plötzlich ist alles anders

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Autorinnen und Autoren,

ein gänzlich unerwarteter Schicksalsschlag hat mich aktuell ziemlich aus der Kurve getragen. Mein Lebenspartner ist verstorben. Wir waren seit 36 Jahren ein Paar.

Die Tiergeschichten sind für mich ein Stück wohltuende Normalität, und ich werde sie auch weiterhin so gut wie möglich betreuen. Es kann nur sein, dass es insbesondere in den nächsten zwei, drei Wochen zu leichten Verzögerungen kommt. Danach wird sicher wieder eine wie auch immer geartete Normalität einkehren.

Liebe Grüße

Edith Nebel

EN-GL




Autor: Edith Nebel

EdithNebel@aol.com
http://www.boxmail.de


Fotograf/Künstler: © Unbekannt / privat

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2014/01/07/ploetzlich-ist-alles-anders/

3 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 7. Januar 2014 at 16:58
    • Antworten

    Liebe Frau Nebel, was für ein plötzlicher Einschnitt im Leben, ich musste es erst mehrmals lesen, um es zu realisieren. Mein herzlichstes Mitgefühl und tiefempfundenes Beileid. Als Ehefrau eines chronisch kranken Mannes bin ich viele Gesundheitssorgen gewohnt und weiß um viele Ängste. Der überraschende Tod eines lieben Menschen ist sicherlich sehr schwer zu verkraften. Nehmen sie sich alle Zeit der Welt, alles andere kann warten. Ich wünsche ihnen viel Kraft für die kommende Zeit.

  1. Liebe Frau Nebel,
    ich schließe mich den herzlichen, mitleidigen Worten von Margrit an. Besser kann man sein Mitgefühl nicht ausdrücken. Seien Sie tapfer und blicken Sie nach vorn.

  2. Liebe Frau Nebel

    auch von mir mein tiefes Mitgefühl. Mein Mann ist nach vielen glücklichen Jahren plötzlich und unerwartet von mir gegangen. Der Schmerz ist nicht zu beschreiben, mein Trost sind die vielen wunderschönen Jahre, die wir gemeinsam verbringen durften. Diese Erinnerungen helfen ein wenig, das Leben zu ertragen. Ich fühle mit Ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.