«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Regenwurm bei Licht gesehen

Ein Regenwurm, den ich heut´ fund
bewegte sich im Untergrund.
So an das Tageslicht gezerrt
hat krümmend er sich stumm beschwert.
Ich merkte es, daß ihn das Licht
nicht sonderlich sympathisch ist,
denn wer im Dunkel sich bewegt,
sich ungern in die Sonne legt.
Vielleicht auch fürcht ´ er –ihr dürft raten-
er sei bestimmt für ´n Angelhaken.
Warum schreib ich von IHM und ER,
als ob der Wurm nur männlich wär!
Ich las bei Google, sah bei Twitter
ein Wurm ist auch ´ne „sie“, ein Zwitter.
Wenn Wurm mit Wurm sich eng verbindet,
ein jedes auch Befruchtung findet.
Da zweigeschlechtlich ist ´s nicht schwer
zu finden sich bei „wer ist wer“!




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Lisa Spreckelmeyer / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/12/10/regenwurm-bei-licht-gesehen/

2 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    Als „SIE“ und „ER“ im Doppelpack
    wird nicht im Streit herum gehackt !

  2. W.R.Guthmann

    Den Hühnern ist das ganz egal,
    sie ziehen bis der Wurm lang und schmal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.