Vor Hunger schreien

Ein Affe hockt auf unserem Tor,
das kommt zum Glück nur selten vor.
Sein Herrchen zeigt mit stolzem Mut
das leere Futter in seinem Hut.
Er meint, der Affe würde hungern,
drum tät er auf dem Tore lungern.
Ich wollte ihm den Zwieback geben,
den ich knabberte soeben.
Da fing das Tier zu schreien an
und es schrie, so laut es kann.
Ich fragte nur, „Wann hört er auf?“
„Geben sie nen Geldschein rauf!“

30.11.2013 © Wolf-Rüdiger Guthmann

561668_web_R_by_Torsten Klemm_pixelio.de




Autor: Wolf-Rüdiger Guthmann

wr.guthmann@web.de


Fotograf/Künstler: © Torsten Klemm / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/12/02/vor-hunger-schreien/

3 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 2. Dezember 2013 at 09:24
    • Antworten

    Typischer Fall einer vorweihnachtlichen Abzocke!

  1. Der Affe brüllt nach einem Schein,
    nur Zwieback findet er gemein!
    Wolf-Rüdiger trägt im Namen GUT(H)
    und legt ´nen Schein prompt in den Hut!

    • W.R.Guthmann on 2. Dezember 2013 at 19:10
    • Antworten

    Um den Affen zu bezähmen,
    musste ich einen Kredit aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.