«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Schmetterling des Jahres 2013

Die Wölfin nährte Romulus und Remus
dereinst wo nachher Rom entstand –
womit? Mit Wolfsmilch sagt uns der Verstand,
weil ´s in der Natur entsprechend sein muß.

Nur ist es schwerlich einzusehen,
warum ein Falter Wolfsmilchschwärmer heißt ,
sitzt er auf den Gewächsen öfter meist?
Vielleicht, daß diese Schwärmer auf der Pflanze stehen.

Egal – die Wissenschaft sieht die Gefahr,
daß er trotz aller Schwärmerei
vom Aussterben bedroht wohl sei,
das geht den Biologen nah.

Damit man später sich erinnern kann,
preist man ihn als Schmetterling des Jahres an.
Und schwärmen wie ein solcher Falter,
das tut man immer, auch im Alter!




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Didier Descouens, Museum of Toulouse / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert.Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen: Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen).Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeitest, abwandelst oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwendest, darfst du die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch, vergleichbar oder kompatibel sind.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/11/25/schmetterling-des-jahres-2013/

2 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    Ein Falter, der wie Wolfsmilch klingt,
    viel eher uns ins Auge springt.
    Und wird er dann so nett bedichtet,
    ist sein Geheimnis hübsch belichtet.

  2. Hans Witteborg

    Danke für den Kommentar…ich bin mal für kurze Zeit nicht verfügbar! Bis dann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.