«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Morphosen

Ich bin ein Esel, sagt das Grautier.
Einsicht bedeutet Besserung,
ein erster Schritt mit neuem Schwung
im Leben, kommentiert der Tapir.

Doch Esel nun mal Esel bleibt
so lang er lebt auf dieser Erd`
vielleicht, daß er Salami wird,
doch erst wenn , wenn dieser ist entleibt!

Eine Wandlung der Morphosen*
ist nicht wirklich vorgesehen,
man muß zur eigenen Gestalt schon stehen
sonst geht das gründlich in die Hosen!

Skandal, Skandal ruft man bewegt,
wenn Silikon* ist unverträglich,
die Warnungen waren alle vergeblich.
Wer hat nur so etwas angeregt?

*Sofern keine medizinischen Gründe vorliegen, ist Eitelkeit kein guter Ratgeber.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Gioia / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/11/19/morphosen/

1 Kommentar

  1. Margrit Baumgärtner

    Stimmt, Hans. Darum beneide ich auch keine Topmodels, Schauspielerinnen, u.s.w. – es muss furchtbar anstrengend sein, ständig sein Äußeres in Bestzustand zu halten und zu präsentieren. Was für eine Zeitverschwendung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.