«

»

Baumgaertner

Beitrag drucken

Das Therapiepferd

Es sind nur wenige Momente,
das erste Tasten von dem Kind.
Das Pferd, wenn es erkennen könnte,
wie viel Gefühl es hier verschenkte,
zum Therapeuten es bestimmt.

Stumme Vertrautheit angestrebt,
ein Blick, so zugewandt und klar,
eine Berührung, die vergeht,
doch weiter wirkt und weiter lebt,
ein Gegenüber, das so nah.

Die Hand streichelt das warme Fell,
ertastet weichen Mähnenkamm.
Die Kinderaugen, die so schnell
Vertrauen fassten, leuchten hell.
Ein Lächeln schließt sich selig an.

Das Pferd schnaubt ruhig und rührt sich nicht,
es fühlt die Schwäche und das Leid.
Übt unbewusst fürs Kind Verzicht,
taucht Krankheit kurz in helles Licht,
ist brav zur Mitarbeit bereit.




Autor: Margrit Baumgärtner

margritbaumgaertner@web.de


Fotograf/Künstler: © Prof. Carola Dillenburger Original uploader was Markus Baerlocher at de wikipedia / Released into the public domain by the author.


 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/11/14/test-das-therapiepferd/

2 Kommentare

  1. edithtg
    edithtg

    Ah, jetzt neu mit Bild!

    1. Margrit Baumgärtner

      Vielen Dank !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.