Stimmungsbild an der Lippe

Herbstnebel steigt über den Lippefluß
zieht die grau-nasse Trauerdecke der Nacht
langsam zurück. Das grüne Auenland erwacht,
dunstiger Schleier dem noch milchigen Licht weichen muß.

Gänse heben ihre Köpfe aus den schützenden Flügeln,
zerstreuen sich äsend über die Weiden.
Kein Tier wird dem anderen das Futter neiden.
Am träg-glatten Fluß sich die Ufer spiegeln.

Der Tag tut sich schwer im herbstlichen Erwecken
doch nach und nach löst sich das ruhende Leben
bald wird es Geschnatter und Rufe geben.
Ungewisses der Nacht verliert seinen Schrecken.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © M. Großmann / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/10/15/stimmungsbild-an-der-lippe/

2 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 15. Oktober 2013 at 07:01
    • Antworten

    Die Heimat hat Hans stolz bedichtet,
    die Lippe-Nebel sind gelichtet.

    Die Morgenstimmung habe ich genießen können!

  1. Danke Margrit und danke auch an Frau Edith für das schöne Bild

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.