«

»

edithtg

Beitrag drucken

Lob auf die Mistkäfer

So hörte ich’s von alten Schäfern:
Als Gott ersann das Weidevieh,
schuf Er zugleich ein Heer von Käfern
und sparte nicht an Phantasie.

Im Fluge folgt dem Sprung von Pferden
das Käfervolk in großer Schar.
ein Duft lockt sie zum Dung der Herden.
Ihr Treiben dort ist sonderbar.

Die meisten Käfer graben Stollen,
ein jeder baut nach seiner Art,
wo er im Überfluß, im vollen,
sich weidlich nährt und heimlich paart.

Der dicke Käfer hier trägt Hörner,
als wär’s ein Bison oder Ur.
Die kleinsten sehen aus wie Körner,
so vielgestaltig ist Natur.

Noch andere modellieren Kugeln
und wälzen sie den Berg hinauf.
Rollt dann die Kugel doch vom Hügel,
so nehmen sie das auch in Kauf.

Umschwirrt von Fliegen sind die Fladen,
kein Bäcker buk je solch‘ ein Brot.
In manchen Fladen wimmeln Maden,
mit zuviel Maden herrscht bald Not.

Die Fliegen brummen unermüdlich
im Duft herum, der sie umweht,
doch Käfer werden ungemütlich,
besonders, wenn’s ums Fressen geht.

Behende schaffen sie beiseite,
was sonst den Fliegen fällt anheim,
die suchen dann enttäuscht das Weite;
die Käfer jubeln insgeheim.

Seht diese beiden hier sich raufen,
sie zeigen, daß es möglich ist
mit sauberen Sachen rumzulaufen
in einem puren Haufen Mist.

Doch wollt ihr einmal selbst erkunden,
wie so ein Käfer sich ernährt,
sucht nach den Fladen, jenen runden,
die Neugier hat sich stets bewährt.




Autor: Klaus-Ulrich Geis

kontakt@kaeferklaus.de
www.kaeferklaus.de


Fotograf/Künstler: © Angelika Koch-Schmid / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/10/07/lob-auf-die-mistkafer/

3 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    Die Natur schafft immer wieder das richtige Gleichgewicht und der Mistkäfer spielt eine ganz besondere Rolle.

  2. Hans Witteborg

    Das ist sehr gut beschrieben und in Versen umgesetzt

  3. Edith Nebel

    Und, nein, ich möchte das, was der Mistkäfer zu speisen pflegt, NICHT kosten!
    Igittigitt! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.