Die Fliege

Die Fliege namens Ferdinand
saß in der Küche an der Wand.
Da kam ein Knabe, namens Fritz,
in die Küche wie der Blitz.

Er sah die Fliege an der Wand
nahm die Klatsche schnell zur Hand
und schlug zu – es machte PATSCH !
Er dachte Ferdinand wär Matsch.

Die Fliege hat schnell reagiert
deshalb war ihr nichts passiert.
Sie saß auf einer Blumenvase
und machte Fritz ne lange Nase.

„Ich krieg dich schon noch, paß bloß auf!“
So sprach er und haut nochmal drauf.
Die Vase kippt von der Kommoden
landet krachend auf dem Boden.

Fritzchens Mutter, wutentbrannt
kam zur Tür herein gerannt
und haut dem Fritzchen auf die Backe.
Fritzchen denkt : Verdammte ….Fliege.

Ferdinand der war verschwunden
hat den Ausgang schnell gefunden
flog auf den Mist vom Bauernhof
und denkt : was sind die Menschen doof!




Autor: Heike Diehl

diehlheike4@gmail.com


Fotograf/Künstler: © berwis / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/10/02/die-fliege-2/

2 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 2. Oktober 2013 at 08:24
    • Antworten

    „Ferdinands“ in großen Massen
    können uns den Tag vermasseln.

  1. Wie lustig ist das Fliegen Jagen,
    da mußt du nur die Heike fragen!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.