«

»

edithtg

Beitrag drucken

Die Brautschau des Buchdruckers (Fortsetzung)

Mit nasser Hose war entronnen
der Ips aus Schrecken und Gefahr,
kaum hat die Freiheit er gewonnen,
ward er des Dufts erneut gewahr.

Voll Eifer macht er sich von dannen;
ihn lockten Weibchen mit Geruch
hin zu dem Hügel voller Tannen
und luden ein zum Hausbesuch.

Voll Hoffnung ließ er bald sich nieder,
wo jener Duft am stärksten war,
doch abermals fand er sich wieder
tief in Entsetzen und Gefahr!

Nicht war es eines Weibchens Kammer,
wo unser Ips sich niederließ,
es war, zu seinem Graus und Jammer,
ein schwarzes, schauriges Verlies.

Es schien ein Abbild ihm der Hölle,
wo er gelandet war, sich grausend,
in einer Borkenkäferfalle,
der Ipse voll mit vielen Tausend.

Zigtausend teilten das Gefängnis,
sie alle von Verführung blind,
denn statt zur Braut hin ins Verderben
führt’s jene, die erblindet sind.

Nicht unsern Ips. Der war zu helle,
ihm war sein Leben noch zu jung.
Geschickt entkam er aus der Falle
und flog davon mit frischem Schwung.

Von Mal zu Mal erwies sich schlauer
der Ips, entkommen der Gefahr.
Er schnupperte fortan genauer,
nahm er der Weibchen Duft gewahr.

Bald fand er eine Rammelkammer,
wo noch kein Ips gewesen war.
Bald wird er Vater sein, ein strammer,
und freut sich auf die Kinderschar.

Die Kinder kann er mit Geschichten
von Düften, Fallen, Käfernetz
in neuen Dingen unterrichten;
noch sind sie nicht Naturgesetz.

Kein Förster kann ihn je besiegen,
vergiftet der auch seinen Schuß –
in Überzahl wird überwiegen
am Ende Ips typographus.




Autor: Klaus-Ulrich Geis

kontakt@kaeferklaus.de
www.kaeferklaus.de


Fotograf/Künstler: © Simone / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/10/02/die-brautschau-des-buchdruckers-fortsetzung/

2 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    Der Mensch wird nie der Sieger sein,
    Natur bestimmt den Gang allein.

  2. Hans Witteborg

    In die verführerische Falle,
    da tappen Männer auch, fast alle.

    Ein langes, schönes Gedicht, das gefällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.