«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Riesen-Weberknechte Plage

Die Tiere trafen ihre Wahl:
sie wanderten ins Ruhrrevier
in wirklich ungeheurer Zahl,
die langen Beine keine Zier!

Wohl eingeschleppt aus Amsterdam
mit Schiffen, die Holz transportierten,
machte sich wohl ein riesen Schwarm
auf – und sie marschierten

nach Duisburg – dank auch Schengen*-
wo sie sich ihrer Art gerecht
an Häuserwände hängen,
manch einem wird beim Anblick schlecht.

Doch harmlos ist die Riesenspinne
für Menschen und für Säugetier,
nur kein Ästhet im wahrsten Sinne,
so fragt man sich, was will sie hier?

* Grenz-Kontrollabkommen über Freizügigkeit in der EU




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Rob Swatski / www.flickr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/09/24/riesen-weberknechte-plage/

1 Kommentar

  1. Margrit Baumgärtner

    Von Amsterdam nach Duisburg reisen:
    Wohl „chic“ in diesen Spinnenkreisen..!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.