Male, male mit dem Wale

Ich hab´ ein Bild gekauft – sehr teuer.
Vom Stil her ist ´s ein ABSOLUTES,
weil ´s teuer war , ist ´s wohl ein Gutes,
nur eines war mir nicht geheuer.

Der Künstlername war mir fremd.
„Beluga“ ist die Signatur,
kein Datum, eben dieser Name nur.
Ein Farbenspiel, ganz ungehemmt.

Farbtupfer hier, Farbtupfer da,
verwischt auch teils, kein Pointismus,
daß der Betrachter raten muß,
was oben und was unten war.

Voll Stolz trug ich das Bild nach Haus,
mit teurem Schmuck die Wand zu zieren,
denn mit der Kunst kenn´ ich mich aus,
da könnt´ ich lange debattieren!

Dann las ich von Beluga-Walen,
denen man wohl beigebracht,
mit Pinseln tupfend Leinwand zu bemalen
und diese in Verkehr gebracht.

Bin ich enttäuscht? Oh, bitte nein!
Ich bin Besitzer eines Original Belugas.
Ein Fachmann neulich staunte: das
wird ein echter „Gerhard Richter“ sein!




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © / Einer Szene aus einem youtube-Film nachempfunden

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/09/23/male-male-mit-dem-wale/

1 Kommentar

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 23. September 2013 at 08:14
    • Antworten

    Ein „Beluga-Bild“ wäre mir auch viel lieber als manches andere moderne Gemälde und Kunstwerk.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.