Glücklicher Leberegel

Es liegt beim Pferd der Schönheitspegel
weit höher als beim Leberegel.
Als Nutztier ist der Trematode
bei uns desgleichen nicht in Mode.
So wird der Wurm nicht zugeritten,
zieht weder Pflug noch müht ein Schlitten,
er muss nicht über Hürden springen
und Sporen, die ins Bauchfleisch dringen,
verspürt er nie, er kennt kein Hetzen.
Kann dieses Tier sein Glück wohl schätzen?




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © Veronidae / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen: Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen). Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeitest, abwandelst oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwendest, darfst du die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch, vergleichbar oder kompatibel sind.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/09/20/glucklicher-leberegel/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 20. September 2013 at 08:04
    • Antworten

    Regelmäßige Wurmkuren braucht der Leberegel wohl auch nicht…oder einen Pferde-Zahnarzt mit riesiger Bohrmaschine…(lach)?!

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 20. September 2013 at 12:21
      • Antworten

      Ja, Margrit, wie gesagt, ein richtiger Glückspilz, der Egel. 😀 LG Ingo

  1. Den Leberegel freut´s Gedicht,
    drum küßt er Ingo ins Gesicht! (igitt)

    Ingo macht selbst die gruselichsten Viecher gesellschaftsfähig! Alle Achtung!

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 20. September 2013 at 12:24
      • Antworten

      Schmatz!!!!!!!!!!!!! 😀

      Ein Kuss, vom Egel aufgedrückt,
      ist ein Labsal und entzückt.

      Danke Hans. LG Ingo

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.