«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Selenotypus plumipes

Ach du Schreck, was ist denn dieses?
Sicher irgend etwas Mieses!
Schon der Name ist an sich
wissenschaftlich fürchterlich.

Giftig ist Australiens Tierwelt,
man sie fürs Tödlichste wohl hält.
Reiht sich ein in diesem Sinne
titelgebend die Beinspinne.

Denn ihr Gift verursacht Leiden,
deshalb sollte man sie meiden.
Doch sie nützt vor allen Dingen
gegen Pflanzen- Schädlingen.

Ihr Gift Peptid OAIP – eins
ist deshalb auch ein ganz gemein´s.
Erst einmal chemisch hergestellt,
vernichtet es die Schädlingswelt.

Ernte gut – Farmer zufrieden,
auch Gift verschafft nun mal hinieden
was andersrum nicht funktioniert:
auch ´s Militär hat `s ausprobiert!!




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Unbekannt / www.gifmix.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/09/18/selenotypus-plumipes/

3 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    Dort darf sie gern ihr Gift verspritzen
    und in Australien sehr nützen.
    Doch „wandert“ sie von dort mal aus,
    dann bitte nicht in unser Haus….

  2. Edith Nebel

    Hier habe ich es leider nicht geschafft, ein rechtefreies Bild zu bekommen, also musste eine große Spinne aus unserer Bilder-CD als Stellvertreterin ran.

  3. Ingo Baumgartner

    Spinnen können mit den Giften
    Schlechtes und auch Gutes stiften. 😀

    LG Ingo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.