Wespenspinne

Radnetzspinnen sind sie, echte.
Argriope heißt die Art,
wer sie gerne anschauen möchte
sieht die Zeichnung – sehr apart
gelbe und auch schwarze Streifen
wie die Wespe – das Insekt
und so kann man schnell begreifen,
welcher Name in ihr steckt.
Eingewandert aus dem Süden,
fühlt sie sich auch heimisch hier,
lebt im Radnetz ganz zufrieden,
denn sie ist ein nützlich Tier.
Die Geschlechterfrage ist
eindeutig in der Dominanz,
denn das Männchen grad mal mißt
ein Viertel – SIE bittet zum Tanz!




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Sandy Mohn / www.pixelio.de

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/09/17/wespenspinne/

2 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 17. September 2013 at 06:59
    • Antworten

    Ein gelbgestreiftes Spinnentier…
    noch nicht begegnet ist es mir.

    (Eine interessante Neuentdeckung für mich.)

  1. Schon erstaunlich, was man hier so alles lernt. Heute Früh hat prompt einer der Naturfotografen, deren Arbeit ich im Internet verfolge, eine Aufnahme einer solchen Spinne veröffentlicht. Und ich dachte ganz voller Stolz: „Das ist eine Wespenspinne!“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.