Über das Fehlen der Ödlandschrecke in der Lyrik

Die Erde, sie war öd und leer,
war tohu, bohu ebenfalls.
Ein bisschen Stein, ein Riesenmeer,
kein Leben auf des Erdenballs
so sphärisch stark gekrümmter Strecke.
Doch halt! Da gab’s die Ödlandschrecke!

Die Verse aus der Genesis,
erfreuen dieses Tier gewiss,
denn Ödlandschrecken werden nie
bedichtet. Dies sei irgendwie,
wenngleich in fraglichen Aspekten,
ein Trost für alle Ödinsekten.

Blauflügelige Ödlandschrecke: picture by Wofl, August 2003, Germany

Blauflügelige Ödlandschrecke mit geöffneten Flügeln: Didier Descouens




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © Wolfl, Didier Descouens / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen:n Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen). Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeitest, abwandelst oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwendest, darfst du die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch, vergleichbar oder kompatibel sind.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/09/13/uber-das-fehlen-der-odlandschrecke-in-der-lyrik/

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 13. September 2013 at 07:04
    • Antworten

    Ingo findet Worte für jedes Tierchen — gar nicht öde!

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 17. September 2013 at 10:28
      • Antworten

      😀 Danke Margrit!

  1. Ich hatte erst „ÖdlandschNecke“ gelesen und konnte mir überhaupt nichts darunter vorstellen.

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 17. September 2013 at 10:29
      • Antworten

      Vielleicht gibt’s die auch? 🙂

  2. Die Ödlandschrecke – nun bekannt,
    weil Ingo dichtend sie benannt!

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 17. September 2013 at 10:29
      • Antworten

      Recht viel wird das Bedichten auch nicht genützt haben! 😀 😀

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.