Mesozoische Verelendung

Ein Lystrosaurus in der Trias
verlor im Übergang zum Lias
Beruf und Geld, sowie Prokura
und stand somit im frühen Jura
zu seiner Schmach und großem Leide
schon ohne Hoffnung in der Kreide.




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © ArthurWeasley / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen: Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen). Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeitest, abwandelst oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwendest, darfst du die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch, vergleichbar oder kompatibel sind.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/09/08/mesozoische-verelendung/

2 Kommentare

  1. Die Erdenalter recherchiert
    weiß niemand was danach passiert!
    Europas neue „Kreidezeit“
    hält Überraschung noch bereit.
    Wir stehen alle in der Kreide
    wie dummes Rindvieh auf der Weide!

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 9. September 2013 at 07:47
      • Antworten

      Ja, die Überraschung wird nicht ohne sein. 🙂 Danke Hans! LG Ingo

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.