«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Kleines Wunder

Sie scheint zu schweben –
die Spinne, die am Faden sich
noch oben zieht.
Es ist kein Netzeweben –
nur wenn ein Sonnenstrahl ihn
trifft man auch den Faden sieht.

Ein eifrig Klettern, Turnerin am Seil
so mühelos zieht sie nach oben,
die Strecke neunzig Grade steil –
ein Kraftakt, muß ich in Gedanken loben.

Mit jeder Höhe, die das Tier erreicht,
verschwindet auch das Fadenende
Schluckt sie den Faden so vielleicht?
Streich mit der Hand durch ihre Bahn,
daß ich ihn fände.

Ein Witz – nichts ist zurückgeblieben!
die Spinne schwindet hinterm Kirschbaumblatt.
Ich lasse einfach sie in Frieden.
Sah mich an ihrem Mühen satt!




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Maren Beßler / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/09/06/kleines-wunder/

1 Kommentar

  1. Margrit Baumgärtner

    Da bleibt nur stilles Staunen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.