Stau im Allgäu

Noch fahren Autos auf der Straße,
Busse, Traktoren, Mofas auch.
Abrupt herrscht Stillstand der Abgase,
so ist das hier, so ist es Brauch.

Am frühen Abend übernehmen
Kühe die Straße mit Radau.
Nun gilt es, sich zurückzulehnen
als Autofahrer, es herrscht Stau.

Kuhglocken läuten, Tiere brüllen,
die Vorfahrt wird robust erkämpft.
Der Gang zum Stall ist zu erfüllen,
Zeitdruck und Hektik wird gedämpft.

Minutenlang zieh´n sie vorbei,
beäugen stumm die Blechlawine.
Kuh hat hier Vorfahrt, Kuh ist frei.
Sie zeigt es stolz mit Rindvieh-Miene.




Autor: Margrit Baumgärtner

margritbaumgaertner@web.de


Fotograf/Künstler: © Margrit Baumgärtner / privat

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/08/28/stau-im-allgau/

1 Kommentar

  1. Die Rindermiene haben sie Kühe sich von den Autofahrern sicherlich abgeschaut.
    Ich sage nur:

    Die Enttäuschung sitzt wie ein Kloß,
    was tut ein Autofahrer bloß,
    wenn freie Fahrt für Mobilisten
    gestoppt wird trotz der teuren „Kisten“?

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.