«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Schneeleoparden

Nun kriegen auch sie Besuch von den Drohnen,
Schneeleoparden, die in Sibirien wohnen.
Man kennt weder Zahl noch deren Gewohnheit,
da wird es für Überwachung Zeit!

Man sollte jedoch daraus nicht schließen,
die Tiere zu jagen und zu erschießen!
Nein, wenn hierbei Drohnen im Spiel,
will man nur schützen, das ist das Ziel

Und eben dies wird durch Drohnen erreicht.
Deshalb hat es die Politik auch so leicht,
die Drohneneinsätze zu argumentieren,
damit unsere Spuren sich nicht verlieren.

Und Friede auf Erden für Mensch und für Tier:
Überwachung perfekt und so rate ich dir,
dich zu verkrümeln wie die Schneeleoparden,
dann ersparst du dir jeden persönlichen Schaden.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Marion / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/07/29/schneeleoparden/

1 Kommentar

  1. Margrit Baumgärtner

    Es ist wie bei jeder neuen „Erfindung“: Man kann sie im Guten und im Bösen einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.