«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Sam – ein Bernhardiner

Ein Hund, so achtzig Kilo oder mehr,
hat es bei dieser Hitze schwer,
besonders wenn er „ in den Jahren“
dicht bepelzt mit längeren Haaren.

Der Berhardiner – namens Sam
frißt täglich ein paar Kilogramm
auch Eisbeinknochen – kein Problem,
man muß nur seine Kiefer sehen.

doch heute an dem heißen Tag
er nicht einmal mehr blinzeln mag.
Bei seinem Alter seinem Gewicht
ist dieses nicht verwunderlich.

Der Mensch, grad wenn er „dickes Fell“
ist bei der Hitze auch nicht schnell.
Ihn hindern Alter und auch Bauch
bei der Beweglichkeit doch auch!




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Ruth Rudolph / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/07/26/sam-ein-bernhardiner/

1 Kommentar

  1. Margrit Baumgärtner

    An diesem Wochenende leiden wir gemeinsam, Hund und Mensch !
    Schöne Idee, Hans!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.