«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Wasserbüffel

Das Aussehen massig und gefährlich,
die langen Hörner drohen spitz,
die Mimik undurchdringlich spärlich
doch das offene Auge bildet keinen Schlitz.

Der Wasserbüffel zeigt sich stoisch
gutmütig zieht er durch das Feld
den Holzpflug. Das Tier ist nicht bedrohlich,
der Mensch ihn lang schon zu seinem Nutzen hält.

Genügsam ist es, willig, stets bereit,
doch eines muß man zugestehen
es liebt nach der getanen Arbeit
zu suhlen und ins Wasser gehen.

In Asien ist sein Heimatland.
Mit fetter Milch der Büffelkuh
bereitet man, was wohl bekannt
in Europa Mozzarella zu.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Simmen / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/07/24/wasserbuffel/

1 Kommentar

  1. Margrit Baumgärtner

    So ein Schlammbad ist sicher gut gegen Hitze….?!
    Hans bringt uns heute das ferne Asien anschaulich näher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.