Meine Maja Wirbelwind

Bin ein kleines Katzenkind,
ein richtig kleiner Wirbelwind!
Hab den ganzen Tag zu tun,
und keine Zeit mich auszuruh`n!

Ich liebe es mich zu verstecken,
hinterm Sofa und in Ecken,
wart ich auf meinen Bruder dann,
damit ich ihn erschrecken kann!

Und dann geht sie los, die Hatz,
von Katerchen und kleiner Katz.
Querbeet durch die Bude laufen,
und dann noch `ne Runde raufen.

Hui, schau da, ein Schmetterling,
ein kleines, buntes, lustig Ding.
Da pirsch ich mich jetzt langsam an,
dann fang ich ihn, den Flattermann!

Aber dann, zu meinem Schreck,
fliegt der Spielverderber weg!
Und weil ich ihn nicht haben kann,
ist meine Spielzeugmaus jetzt dran.

Doch jetzt knurrt mein kleiner Magen,
muß schnell was zu fressen haben,
lauf schnell zu meinem Napfe hin,
da ist bestimmt was leckeres drin!

Jetzt muß ich aber wieder los,
spring auf meines Frauchen`s Schoß,
denn jetzt ist streicheln angesagt!
Oh, wie sehr mir das behagt!

Doch jetzt werden die Äuglein klein,
und das Katzenkind schläft ein.

Und im Traume, ganz bestimmt,
hat mein kleiner Wirbelwind,
auch noch einiges zu tun,
und keine Zeit sich auszuruh`n!

© Sabine Müller, Juni 2013




Autor: Sabine Müller

s.mller63@yahoo.com


Fotograf/Künstler: © Sylvia Freitag / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/07/15/meine-maja-wirbelwind/

2 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 15. Juli 2013 at 08:47
    • Antworten

    So viel Spaß und Freude kann man nur mit einer kleinen Katze haben, man sieht sie regelrecht durch die Wohnung toben !

  1. auch das Gedicht hat Spaß gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.