«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Artenschwund

Folgt man Berichten von dem BUND,*
erleben wir den Artenschwund
von Flora und speziell von Fauna,
unzähliger Tierarten – welch ein Trauma,
verschwinden ganz von dem Planeten,
seit der Mensch den hat betreten.

Auch für den Neandertaler
war HOMO SAPIENS ein fataler
Schritt in das endgültige Verderben.
Auch unsere Vettern mußten sterben!
Die heut´ge Art : am Überborden,
nur Menschenwürde ist gestorben!

*Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Marion / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/07/04/artenschwund/

1 Kommentar

  1. Margrit Baumgärtner

    Es gibt auch ein Leben NACH dem HOMO SAPIENS — wir sind ersetzbar !
    Treffend erkannt, Hans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.