«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Namensgebung

Insekten gibt es viele Arten,
die – neu entdeckt – auf Namen warten.
Da zeugt ´s von hoher Intelligenz
benamst man sie wie Prominenz.

Auch Politik kommt nicht zu kurz:
Obama, Mandela, ist doch schnurz.
Ins Gras möchte´ jener Käfer beißen,
den man A. Hitler hat geheißen!

Früher fiel den Menschen ein
ein Name möglichst auf Latein.
Doch diese Sprache ist veraltet,
die Wissenschaft wird umgestaltet.

Abbildung: Eristalis Gatesi – die Bill-Gates-Fliege




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Content by F. Christian Thompson / This image or file is a work of a United States Department of Agriculture employee, taken or made as part of that person's official duties. As a work of the U.S. federal government, the image is in the public domain.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/06/10/namensgebung/

3 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    „Hans-Witteborg-Fliege“ wäre doch auch eine schöne Idee…?! – Was es nicht alles gibt !

  2. Edith Nebel

    Ob man Vorschläge für Namenspaten unterbreiten kann? Gerade für „Hohltiere“ hätte ich da eine ganze Menge …

  3. Hans Witteborg

    Frau Edith, das wäre wunderbar… da böten sich etliche Hohltier-Politiker an.
    H.W. Fliege wäre nicht optimal, dann müßte sie ja dauernd auf dem Mist sitzen, Margrit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.