Fohlen mit Teddy

Wo Dartmoor-Ponys friedlich weiden
im Süden Englands, frei und pur,
herrschen auch Krankheit, Tod und Leiden
als harte Regeln der Natur.

Wenn eine Stute unerfahren
ihr Fohlen ablehnt und nicht säugt,
dann kennt das Schicksal kein Erbarmen:
Das Jungtier ist dem Tod geweiht.

Nun fanden Retter so ein Fohlen,
fast ausgetrocknet, ganz allein.
Ließen es in ein Tierheim holen,
das sollte seine Rettung sein.

Milch, gute Pflege gibt es hier,
jedoch fehlt noch die Mutterliebe.
Man legt zu ihm ein Kuscheltier,
damit die Wärme ihm genüge.

Ein Bär mit weißer Schleife wacht
nun über „BREEZE“, dem Dartmoor-Fohlen.
Schenkt etwas Nähe, „gibt gut Acht“…
Das Pferdchen kann sich nun erholen.

(Informationsquelle: Zeitschrift STERN, Ausgabe 24/2013, S. 1. Auch zu finden unter www.stern.de, aktuelle Ausgabe „durchblättern“)




Autor: Margrit Baumgärtner

margritbaumgaertner@web.de


Fotograf/Künstler: © Unbekannt / www.ani-gifs.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/06/07/fohlen-mit-teddy/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 7. Juni 2013 at 06:31
    • Antworten

    Nun bin ich baff, liebe Frau Nebel, dieses Video hatte ich noch nicht entdeckt…
    Herzlichen Dank für das Finden und Einstellen !!

  1. Youtube hat fast alles. Haut mich immer wieder um.
    Das Größenverhältnis Teddy : Fohlen hatte ich mir auch etwas anders vorgestellt.

  2. Ein ebenso schönes Gedicht wie die findigkeit von Frau Edith. so machen Tiergeschichten Spaß

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 14. Dezember 2014 at 10:51
    • Antworten

    Was wurde eigentlich aus Breeze ?
    Dem Jährling geht es sehr gut, er ist sehr menschenbezogen und bald soll er in ein neues Zuhause vermittelt werden. Der riesige Teddy hilft schon längst weiteren Waisenfohlen im „Mare & Foal Sanctuary“.
    (Quelle: Pferdemagazin CAVALLO)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.