Rattenkönig

Innerhalb der Abflußrohre
unter jedem Großstadtpflaster
hausen Ratten, die Furore
bewirken. Es ist ein Desaster.

Mehr als doppelt soviel Ratten
wie die Städte Einwohner haben,
treiben ihr Wesen dort wie Schatten
huschend sich am Abfall laben.

Huschend? Nein, Bewegung wenig,
wenn Natur zusammenballt.
Das Gebilde – Rattenkönig,
findet Schwanz an Schwanz den Halt.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © UB Erlangen-Nürnberg, Einblattdruck mit der Signatur A IV 88x, ca. 1683 / Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Dies gilt für alle Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 100 Jahren oder weniger nach dem Tod des Urhebers

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/06/04/rattenkonig/

2 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 4. Juni 2013 at 08:02
    • Antworten

    Das „Gebilde“ kannt´ ich nicht,
    gruselig aus meiner Sicht..!

  1. Bei der Bildrecherche bin ich auf extrem gruselige Fotos gestoßen. Dass es das Phänomen „Rattenkönig“ gibt, wusste ich. Aber wie das zustandekommt, da streiten sich wohl noch die Gelehrten.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.