Molchlächeln

Man hört, dass Kamm- und Gartenmolch,
ja, alle Molche eigentlich,
so ähnlich wie in Mordlustdramen
die ihnen zugedachten Namen
empfinden, nämlich wie den Dolch,
der gleichfalls schmerzt bei jedem Stich.

Dem Schwanzlurch auf dem Tümpelgrund
gefallen Kosenamen wie
verehrte Nackthaut, Lurchenkaiser,
gekämmter Drache – und schon weiß er,
du liebst ihn, er verzieht den Mund
vor Freude bis zur Halspartie.




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © Himself / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/05/24/molchlacheln/

3 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 24. Mai 2013 at 08:17
    • Antworten

    Ein Molch, der heißt „gekämmter Drache“?
    Da staune ich verdutzt – und lache !

    Wieder sehr lehrreich, Ingo, auf lustige Art !

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 24. Mai 2013 at 08:45
      • Antworten

      Es dankt der „Oberlehrer“, Margrit. 😀 LG Ingo

  1. Nein „Oberlehrer“ ist er nicht
    und gut gereimt ist sein Gedicht!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.