Im Farnwald

Ein Dinosaurus beugt den Stamm
des Riesenfarnes, drängt vorbei,
der Wedel gibt den Durchlass frei.
Ein reichgezähnter Rückenkamm
streift Schachtelhalme, die sich stramm
wie Masten aus dem Sumpf erheben.

Der Anblick trügt mein Auge nicht,
jedoch in Dimension und Zeit,
da irrt es sich. Die Wirklichkeit
bringt einen nackten Molch ans Licht,
den nahes Tümpelnass besticht.
Er ließ mich Urzeit miterleben.



Text und Illustration: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/05/17/im-farnwald/

3 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 17. Mai 2013 at 08:17
    • Antworten

    Wir alle irren uns oft in „Dimension und Zeit“…(schmunzel..!) Gelungen in Wort und Bild, Ingo!

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 17. Mai 2013 at 09:35
      • Antworten

      Margrit, danke fürs Kommentieren. LG Ingo Schönes Wochenende.

  1. Ingo hat es mit den Molchen
    die im Grase herum strolchen.

    Es ist kein Irrtum, wenn man Ingo die Fantasie für Dimension und Zeit zutraut!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.