Ausgesperrte Tausendfüßer

Ein Tausendfuß kauft Schuhe ein,
probiert herum, Frau Emma Klein,
die Fußbekleidungshändlerin,
verfällt – erschöpft vom Her und Hin.
Sie scheint in Schachteln zu ertrinken.

Der Vielgebeinte lässt sich Zeit,
es ist ja keine Kleinigkeit,
vierhundert Stiefel Größe acht
zu prüfen. Es ist Mitternacht,
Frau Emma schließt die letzten Klinken.

Schnell wächst die Tugend aus der Not,
so gilt ein Tausendfußverbot
in Schuhgeschäften aller Art,
strategisch richtig, aber hart,
weil Übertretungsstrafen winken.




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © Unbekannt / CD mit rechtefreien Bildern

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/05/16/ausgesperrte-tausendfuser/

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 16. Mai 2013 at 07:50
    • Antworten

    Dieses Gedicht mit Bild wäre DER Hingucker im Schaufenster jedes Schuhgeschäfts !!

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 16. Mai 2013 at 10:46
      • Antworten

      Ja, das wäre tatsächlich ein Hingucker. 😀 LG Ingo

  1. Ingos Ideen sind wundervoll
    der Hauspoet findet es toll.
    Doch auch Frau Ediths Bilderwahl
    ist erste Sahne , allemal!

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 16. Mai 2013 at 10:47
      • Antworten

      Danke dem Hauspoeten für den lustigen Vierzeiler. LG Ingo 😀

    • Rosmaringo
    • Ingo Baumgartner on 16. Mai 2013 at 10:46
    • Antworten

    Bild lönnte nicht besser passen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.