«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Kurzes Lammleben

Ostern ist bereits vergangen,
das Lämmchen hat es überlebt,
es wurde da nicht eingefangen
und in den Bratentopf gelegt.

Lieblich wird nun Pfingsten* kommen,
wie ´s der Dichter hat beschrieben.
Lämmchens Leben wurd genommen,
weil die Menschen Lammfleisch lieben.

Doch egal wie man geboren
ob als Küken, Ferkel, Schaf
alles Leben ist verloren,
denn der Mensch hat Fleischbedarf!

*Reineke Fuchs: Pfingsten das liebliche Fest war gekommen … (Goethe)




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Péronne vd Ham / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/05/14/kurzes-lammleben/

2 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    Stimmt leider, Hans. Dieser Wahrheit muss man als (fleischessender) Mensch ins Gesicht schauen.

  2. Ingo Baumgartner

    Ja, so spielt das Leben, mit dem Schaf nicht viel anders alsmit den Menschen. LG Ingo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.