Ausnahmen haben keine Regel

Die Säuger sind embryonal,
da beißt kein Nagetier den Faden durch,
so wird ´s gelehrt, so ist ´s nun mal
nicht wie beim Krokodil noch Lurch!

Wer dieses dann begriffen hat,
versteht etwas von Biologie –
im Körper erstmal Heimstatt hat
gemeinsam man wie ´s liebe Vieh.

Wenn man sich Diskussion erspart,
dann merkt man kaum den Unterschied;
die Säuger sind ´ne eigene Art
mit Uterus und männlich G l i e d.

Soweit ist alles gut belegt,
das Schnabeltier stört ´s aber nicht:
warum ein solches Eier legt
bringt Wissenschaft auch nicht ans Licht!




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Dr. Philip Bethge / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen: Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen). Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeitest, abwandelst oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwendest, darfst du die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch, vergleichbar oder kompatibel sind.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/05/09/ausnahmen-haben-keine-regel/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.